Arbeitszimmer - Ist der eingeschränkte Aufwendungsabzug Grundgesetz-konform?

Es ist ernstlich zweifelhaft, ob das ab VZ 2007 geltende Abzugsverbot des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b EStG mit dem GG vereinbar ist. Das Verbot verhindert, dass Aufwendungen, die ein häusliches Arbeitszimmer verursacht steuerlich geltend gemacht werden können.

BGH: Frist bei Anfechtungsklagen gegen Gesellschafterversammlungsbeschlüsse der GmbH

Mit Beschluss vom 13.7.2009 - II ZR 272/08 - hat der BGH entschieden: Bei Anfechtungsklagen gegen Beschlüsse der Gesellschafterversammlung einer GmbH ist sofern die Satzung keine abweichende Regelung enthält grundsätzlich die Monatsfrist des § 246 Abs. 1 AktG einzuhalten.

Neuregelung zum Arbeitszimmer zumindest teilweise verfassungswidrig

Das FG Münster hält die ab dem Jahr 2007 geltende Regelung zum Abzug von Werbungskosten für ein häusliches Arbeitszimmer wegen eines Verstoßes gegen den allgemeinen Gleichheitsgrundsatz zumindest teilweise für verfassungswidrig (FG Münster, Beschuss v. 8.5.2009 - 1 K 2872/08 E).

Trotz Wegverlegung Werbungskostenabzug wegen doppelter Haushaltsführung

Auch wenn ein Steuerpflichtiger seinen Familienwohnsitz, im EStG "eigener Hausstand" genannt, aus privaten Gründen von seinem Beschäftigungsort wegverlegt und von der dort beibehaltenen oder neu begründeten Zweitwohnung seiner bisherigen Beschäftigung weiter nachgeht, kann er trotzdem Werbungskosten wegen doppelter Haushaltsführung geltend machen.

Region Hannover bezuschusst Investitionen in kleinen und mittleren Unternehmen

Die Region Hannover legt gemeinsam mit den Umlandkommunen und der Landeshauptstadt Hannover ein Programm zur Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) auf. Innerhalb der Förderperiode von 2007 bis 2013 stehen insgesamt 5 Millionen Euro zur Verfügung.

BFH: Geländewagen unabhängig vom europäischen Verkehrsrecht stets Pkw

Sog. Kombinationsfahrzeuge, zu denen auch große Geländewagen gehören, sind unabhängig von ihrer verkehrsrechtlichen Einstufung im Gemeinschaftsrecht nach dem Urt. des BFH v. 1.10.2008 - II R 63/07 kraftfahrzeugsteuerrechtlich regelmäßig Pkw und keine Lkw.

Arbeitsrecht in Niedersachsen - Modellversuch Mediation

Am 1. November 2008 startet das nieders. Arbeitsgericht den Modellversuch der gerichtsnahen Mediation Die Mediation ist ein freiwilliges und außergerichtliches Verfahren.

Die steuerfreie Kostenpauschale für Abgeordnete ist zulässig.

Die Richter des Bundesfinanzhofes haben keine Bedenken gegen die steuerfreie Kostenpauschale geäußert. Drei Steuerzahler hatten gegen die ihrer Meinung nach ungleiche Behandlung geklagt.

Im Kampf gegen die steuerfreie Pauschale für Abgeordnete sind die Kläger vor dem Bundesfinanzhof (BFH) gescheitert.

Reform des GmbH-Rechts: MoMiG vom Bundesrat gebilligt

Der Bundestag hat am 26.6.2008 die Änderung des Gesetzes über die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbHG) beschlossen. Schwerpunkt der Änderungen ist die Erleichterung und Beschleunigung von Unternehmensgründungen. Das Gesetz wird voraussichtlich am 01.11.2008 in Kraft treten. Der Bundesrat hat das Vorhaben am 19.09.2008 abschließend gebilligt.

Die Abgeltungssteuer

Im Rahmen der Unternehmenssteuerreform 2008 wurde auch die Besteuerung der Kapitalerträge verändert und neu geordnet.
Die Kreditinstitute müssen ab dem 01.01.2009 eine pauschale Steuer in Höhe von 25% auf alle Kapitaleinkünfte ihrer Kunden an das Finanzamt abführen.