Benefizspiel der Per Mertesacker Stiftung

Beim Benefizspiel der Per Mertesacker Stiftung (PMS) gegen das Team der Philipp Lahm-Stiftung (PLS) im Stadion des SV Arminia am 20. Juni 2009 siegte das „Team Nord“, die „best of Mertesacker & Pocher“ von Nationalspieler Per Mertesacker und Oliver Pocher gegen das „Süd-Team“ „Philipp Lahm & friends“ in einem hoch ambitionierten Spiel nach Elfmeterschießen mit 11:8.

In einer spannungsreichen Begegnung vor 10.000 Zuschauern bewiesen sowohl Profis als auch die prominenten Amateure auf dem Feld äußerste Konzentration auf einem hohen Spielniveau.

Nachdem fünf Springer des hannoverschen Fallschirmspringervereins aus dem Himmel über dem Stadion das Feld gestürmt und den Spielball überbracht hatten, begann das Match in rasantem Tempo. Stiftungsvorstand Per Mertesacker, der das Spiel verletzungsbedingt von der Ersatzbank aus verfolgte, wurde durch seinen Mannschaftskollegen von Werder Bremen Naldo vertreten. Das erste Tor erfolgte durch Ex-Fury-In-The-Slaughterhouse-Schlagzeuger Rainer Schumann (PMS) in der 19. Spielminute. Der Ausgleich erfolgte in der 26. Minute durch den aktuellen Moderator des ARD-Tigerentenclubs Pete Dwojak. Kurz nach einer Kampfansage durch Trainer Hermann Gerland erzielte der soeben eingewechselte Lothar Sippel das Führungstor. Am Ende der ersten Halbzeit lag das PMS-Team mit 3:2 in Führung. In der zweiten Halbzeit gab ein Tor das nächste, der jeweilige Ausgleich erfolgte alle paar Minuten. Das Spiel endete nach der regulären Spielzeit mit 8:8.

Aus dem anschließenden Elfmeterschießen ging die PMS als klarer Sieger hervor. Michael Tarnat, sein Sohn und Filiz Heilmann trafen die Tore (Keeper Timo Hildebrand) und vollendeten die Partie mit dem klaren Sieg von 11:8.

Den Fairnesspokal der PSD Bank erhielt im Anschluss die Philipp Lahm-Stiftung. Den BASE-Pokal nahm Per Mertesacker für seine Mannschaft entgegen.